Bild Menschen

                  Projektfabrik 

 

 

JobAct®  Family

Träger der Qualifizierungsmaßnahme JobAct®  Family ist die
Projektfabrik e.V.

 

Mehr Informationen finden Sie dazu unter
www.projektfabrik.org

 

In Lüneburg kooperiert die Projektfabrik von JobAct®  Family mit job.sozial GbR.

job.sozial GbR ist dabei zuständig für die sozialpädagogische
Begleitung und Betreuung der TeilnehmerInnen.

 

Zielgruppe

JobAct®  Family richtet sich an arbeitsuchende Alleinerziehende

 

Zielsetzung

Die TeilnehmerInnen sollen

  • ihre Persönlichkeit durch Eigeninitiative und Teamfähigkeit weiterentwickeln
  • eine neue Sichtweise auf die eigene Biografie und familiäre Situation erarbeiten
  • in ihrer Erziehungsfähigkeit und in allen familiären Belangen gestärkt werden
  • Ziele anstreben und Durchhaltekraft erwerben, diese auch zu erreichen
  • eine Unterstützung erfahren in der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • einen passenden Ausbildungs- oder Arbeitsplatz finden

 

Kinderbetreuung

Mindestens für die ersten sechs Wochen wird eine Kinderbetreuung im Projekt vorgehalten. Diese Zeit wird genutzt, um bei Bedarf mit TeilnehmerInnen eine möglichst dauerhafte Kinderbetreuung zu finden.

Außerdem ist eine Kurzzeitkinderbetreuung im Einzelfall möglich.

 

Methoden

JobAct®  Family verbindet theaterpädagogische Methoden und Biografiearbeit mit kreativen und klassischen Verfahren des Bewerbungsmanagements.
Betriebspraktika und ein Coaching runden die Vorgehensweise innerhalb des Projektes ab.

 

Laufzeit

12 Monate

 

16.04.2012 - 19.04.2013

 

Ablauf

Das Projekt gliedert sich in zwei Phasen

 

Phase 1          7 Monate

Die TeilnehmerInnen erarbeiten ein Theaterstück von der Idee bis zur Premiere. Dabei werden sie durch eine/n TheaterpädagogIn, und falls nötig durch ergänzende Fachkräfte (für: Körperarbeit, Sprachentwicklung, Bühnenbau, Masken- und Kostümbildnerei, Ton- und Lichttechnik) unterstützt.

 

Parallel dazu findet ein intensives Bewerbungsmanagement statt, das durch die theaterpädagogische Arbeit und die damit verbundene individuelle Stärken-/ Schwächeanalyse unterstützt wird.

 

TeilnehmerInnen ohne konkreten Berufswunsch haben die Möglichkeit ein Orientierungspraktikum zu absolvieren.

 

Zudem werden Unternehmen akquiriert, die sich nach Möglichkeit aktiv an der Realisierung des Theaterstückes beteiligen (z.B. durch Sachleistungen: Schreinerei/Bühnenbau, Friseur/Maske) zum anderen um erste Kontakte zwischen Teilnehmenden und Unternehmen zu knüpfen.

 

Die Theaterpremiere bildet das Ende des ersten Abschnittes.

 

Phase 2          5 Monate

Diese besteht aus zwei Elementen:

 

Intensivkurs zur Vorbereitung auf das Betriebspraktikum

(Themen sind u.A. Verhalten am Arbeitsplatz, Selbstdarstellung und Auftreten, positiver Umgang mit Kritik und Beschwerden)

 

betrieblichem Praktikum mit angestrebtem Übergang
in Ausbildung bzw. Beruf

Dabei werden die TeilnehmerInnen kontinuierlich durch die betreuenden (SozialpädagogInnen) BewerbungsmanagerInnen unterstützt und gecoacht. Die regelmäßige Reflektion der Praktikumssituation (auch mit theaterpädagogischen Mitteln) trägt dazu bei, Konflikte innerhalb des Betriebes im Ansatz zu meistern, um so eine stabile Ausgangslage für die Übernahme in Ausbildung/Arbeit zu schaffen.

 

Weitere Informationen zu JobAct®  Family
finden Sie auch hier:

http://www.projektfabrik.org/projekt_jaf_lueneburg_1.php

 

 

 

 

 

Flyer JobAct Family

Flyer zum Download (PDF)

  

 

 

JobAct®  Family

 

job.sozial GbR

Salzbückerstr. 1-4

21335 Lüneburg

        große Kartenansicht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

webkonzept & design : spectrum media